Startseite

DesignWissen

Buchtipps

Jedes Monat neu: Aktuelle Buchtipps aus der Welt des Designs!


Dieses Monat empfehlen wir Ihnen:



 

Strategisches Design: Verankerung von Kreativität und Innovation in Unternehmen
Autorin: Johanna Schoenberger

Zunehmender, globaler Wettbewerbsdruck zwingt Unternehmen, sich mit ihren Strategien, Strukturen und ihrer Arbeitspraxis auf immer komplexere Herausforderungen einzustellen. Wollen sie in der Anpassung erfolgreich sein, müssen Unternehmen ihre traditionelle analytische Haltung um eine Denkkultur erweitern, die Dynamik, Vielfältigkeit, Kreativität und Innovation integriert: Strategisches Design.

Lust auf mehr? Hier finden Sie Bücher zu folgenden Themengebieten:

Übrigens: Wenn Sie auf die blau markierten Buchtitel klicken, werden Sie zur Onlinebuchhandlung Amazon weitergeleitet, wo Sie weitere Informationen erhalten.

Grundlagen des Designs



 

Design, Anfang des 21. Jahrhunderts
Autoren: Petra Eisele und Bernhard E. Bürdek

Zahlreiche Designströmungen existieren heute gleichzeitig. Aber wo befinden wir uns eigentlich heute, am Anfang des 21. Jahrhunderts? Wo kommen wir her und wohin geht die Reise? Antworten auf diese Fragen geben 23 renommierte Autoren, die in ihren Beiträgen nicht nur historische und theoretische Aspekte reflektieren. Vielmehr erläutern sie auch anhand inspirierender praktischer Entwurfsbeispiele den aktuellen Stand zu folgenden Themenfeldern: Zukunft, Wissenschaft & Forschung, Technologie, Geschichte, Disziplin, Theorie, Kommunikation, Gesellschaft, Kunst & Kultur, Innovation & Strategien, Ökonomie, Ethik & Moral, Ökologie, Digitalisierung, Globalisierung.

 

  Was heißt hier Designkultur? Essays zum zeitgenössischen Design 2006 - 2009 >>
Autor: Markus Frenzl

Noch immer wird Design in der öffentlichen Wahrnehmung häufig als Lifestyle, Trendthema oder Marketinginstrument missverstanden. Die Essays des Designkritikers Markus Frenzl, in denen er sich seit Jahren mit fachübergreifenden Themen und alltagskulturellen Beobachtungen befasst, stellen ein kenntnisreiches Gegengewicht zur oft oberflächlichen Berichterstattung dar. "Was heißt hier Designkultur?" versammelt eine Auswahl von 29 aufschlussreichen und sprachlich eigenständigen Essays aus mehr als 120 Artikeln und Beiträgen zum zeitgenössischen Design, die der Autor zwischen 2006 und 2009 veröffentlichte. Mit übergeordneten Themen wie Identität, Urbanität, Einfachheit, Inszenierung, Sprache, Ordnung, Patina oder Handwerk zeigt der Autor die Zusammenhänge zwischen Gesellschaft und Gestaltung auf und stellt Bezüge der verschiedenen gestalterischen Bereiche her.
   
Buchcover_Produkte als Botschaften 

Produkte als Botschaften - Konsumenten, Marken und Produktstrategien >>
Autor: Helene Karmsin

Ohne expliziten Designhintergrund vermittelt das als Marketingklassiker gehandelte Buch „Produkte als Botschaften“ der Psychologin Helene Karmasin Grundlagen für das Verständnis von Design.
Die anhaltenden Diskurse um Design und seine Theorie werden durch eine gewichtige Publikation befeuert, die man als eine Grundlagenwerk ganz eigener Qualität bezeichnen kann. Das Buch „Produkte als Botschaften. Konsumenten, Marken und Produktstrategien“ wird zwar vom Verlage als Marketingklassiker bezeichnet, entpuppt sich aber bei genauer Lektüre als ein höchst relevanter Beitrag für das Design, da es dessen disziplinären Kern sehr präzise beschreibt.
Quelle: designreport 1/08

   
Buchcover_German Design Standard 

German Design Standards >>
Autor: Peter Zec

In Band 2 dieses Nachschlagewerks zeichnet der Autor Peter Zec mit viel Sachverstand und dem Blick für interessante Details ein differenziertes Bild des german design. Er erläutert und kommentiert die Hintergründe sowie die wichtigsten Entwicklungen bis heute und zeigt auch Perspektiven für die Zukunft auf. Eine Zukunft, die mit ihren weitreichenden nationalen wie globalen Veränderungen auch enorme Herausforderungen für das german design bietet. In ausführlichen Interviews sprechen Leiter von Design-Hochschulen und Design-Museen sowie die bekannten Designer Kenji Ekuan und Dieter Rams darüber, wie sie german design verstehen und was es ihnen bedeutet. Das aktuelle german design wird so präsentiert, wie es ist: überaus innovativ und international erfolgreich.

   
Buchcover_Designgeschichte 

Design: Geschichte, Theorie und Praxis der Produktgestaltung >>
Autor: Bernhard E. Bürdeck

Dieses Buch zeichnet die Geschichte und die heutige Ausrichtung des Designs nach und vermittelt die wichtigsten Grundlagen der Designtheorie und -methodologie. Es stellt die weltweit zunehmende Bedeutung von Design anhand der wichtigsten Länder Europas, Amerikas und Asiens vor und veranschaulicht an zahlreichen Beispielen aus der Praxis die aktuellsten Entwicklungen von Corporate und Strategic Design über Interfasc/Interaction Design bis hin zum Human Design.

   
 

design basics: Von der Idee zum Produkt >>
Autor: Gerhar Heufler

Mit "design basics" legt Gerhard Heufler ein Standardwerk für industrielles Design vor. Das Buch erscheint in einer deutschen und einer englischen Ausgabe. DESIGN BASICS spannt den inhaltlichen Bogen von den geschichtlichen Wurzeln bis zum Ausblick in die nächste Zukunft, von den umfassenden Produktfunktionen bis zum komplexen Designprozess, von theoretischen Grundlagen zu anschaulichen Fallstudien. Zentrales Thema ist die Produktgestaltung im Spannungsfeld zwischen Konsument, Produzent und Designer. Das Buch spricht interessierte Anwender genauso an wie engagierte Unternehmer, neugierige Techniker ebenso wie angehende Gestalter aus verschiedenen Bereichen: Eine kompakte Einführung in das Industriedesign, verfasst von einem Insider, der nicht nur seine langjährige Erfahrung als freiberuflicher Produktgestalter, sondern auch als Designpädagoge an mehreren Hochschulen einbringen kann.

   
Buchcover_Kompendium des Industrie-Design 

Kompendium des Industrie-Design >>
Autor: Heinz Habermann

Im vorliegendem Buch wird ein neues Konzept für die Vermittlung von Grundlagen der Gestaltung von Designobjekten vorgestellt. Für die Fragen, die im Rahmen eines Entwurfsprozesses zu beachten sind, werden Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt und durch grundlegende theoretische und praktische Studien ergänzt. Der Leser erhält somit Einsicht in die Komplexität eines Entwurfsprozesses und das Angebot, grundlegende Verfahren in einer verständlichen Sprache kennen zu lernen.

   
Buchcover_Prokuktdesign 

Produktdesign - Eine Einführung mit Beispielen aus der Praxis >>
Autor: Marion Godau

Wie über das Wetter, so lässt sich auch über Design immer etwas sagen, sind wir doch allüberall von gestalteten Produkten umgeben. Doch die Vorstellung darüber, was Design bedeutet, unterscheiden sich beträchtlich. Eines ist Design bestimmt nicht, eine Eigenschaft, die einem Produkt hinzugefügt werden kann; ein Attribut, das ein Produkt hat und ein anderes nicht. Design ist vielmehr ein geplanter und umfassender Gestaltungsprozess der arbeitsteilig realisiert wird.

   
Buchcover_Vahlens Großes Marketing-Lexikon 

Vahlens Großes Marketing Lexikon >>
Autor: Hermann Diller

In seiner lexikalischen Vollständigkeit und handbuchartigen Tiefe erhellt das Lexikon sowohl dem Experten als auch dem Laien die große Anzahl marketingspezifischer Fachbegriffe und erlaubt einen schnellen und unkomplizierten Überblick. Die leserfreundliche Aufbereitung des komplexen Stoffes sorgt für Transparenz, Übersicht und praxisnahe Verwendungsmöglichkeiten. Konzentrierte Kompetenz. Das Lexikon ist das Werk von mehr als 200 renommierten Autoren aus Wissenschaft und Managementpraxis. Sie garantieren aktuelles und profundes Wissen aus erster Hand.



Designmanagement


 

This is Service Design Thinking
Autoren: Mark Stickdorn, Jacob Schneider

Service design thinking is the designing and marketing of services that improve the customer experience, and the interactions between the service providers and the customers.
This Is Service Design Thinking combines the knowledge of twenty-three international authors and even more online contributors from the global service design community.

   
 

Business-to-Business-Marketing: Ein wertbasierter Ansatz
Autor: Thomas Werani

Das Business-to-Business-Marketing hat sich in den vergangenen Jahren als eigenständiger Marketingansatz etabliert. Das Buch baut auf bewährten Konzepten auf, integriert diese jedoch in einen generischen Prozess des wertbasierten Marketing. In dessen Mittelpunkt steht - ausgehend von der Definition der strategischen Wertbasis - das kunden- und anbieterbezogene Wertmanagement.

   
 

Brand Together: How Co-Creation Generates Innovation and Re-energizes Brands
Autoren: Nicolas Ind, Clare Fuller, Charles Trevail

Any business that wants to continue growing has to consider new ways of developing and engaging with customers and clients. Innovation and co-creation have emerged as the key topics in the post-recession business environment. "Brand Together" will show you how to involve all stakeholders in the process of creativity - providing inspiration on how to revitalize brands and enable them to succeed in the new world of customer engagement and participation.

 

   
 

As Little Design As Possible: The Work of Dieter Rams
Autor: Sophie Lovell

'Indifference towards people and the reality in which they live is actually the one and only cardinal sin in design' - Dieter Rams. Dieter Rams' life and work are indelibly linked to his thoughts about how people live, and how they can live better. Products he designed in the 1960s are still being produced and sold today - only one demonstration of the strength of his work.

   
 

The Handbook of Design Management
Autoren: Rachel Cooper, Sabine Junginger, Thomas Lockwood

The management of design has emerged as central to the operational and strategic options of any successful organization. The Handbook of Design Management presents a state-of-the-art overview of the subject - its methodologies, current debates, history and future. The Handbook covers the breadth of principles, methods and practices that shape design management across the different design disciplines. These theories and practices extend from the operational to the strategic, from the product to the organization.

   
 

 To Forgive Design: Understanding Failure >>
Autor: Henry Petroski

When planes crash, bridges collapse, and automobile gas tanks explode, we are quick to blame poor design. But Henry Petroski says we must look beyond design for causes and corrections. Petroski shows that even the simplest technology is embedded in cultural and socioeconomic constraints, complications, and contradictions. Failure to imagine the possibility of failure is the most profound mistake engineers can make.

Design Futures >>
Autor: Bradley Quinn

Until recently, analysis of the future was left to forecasters and trend experts. Today, however, designers and architects are playing an increasingly important role, creating products and environments that will change the way we live. Design Futures is a thought-provoking exploration of the radical directions that the creative industries are taking. Design expert Bradley Quinn reveals how a new generation of products, materials and surfaces will align design with such areas as artificial intelligence, genetic engineering and nanotechnology, reinventing the spaces in which we live and work, and how we experience the human body. Featuring interviews with renowned designers, architects and trend forecasters - among them Karim Rashid, Toyo Ito and Li Edelkoort - and over 250 illustrations of futuristic products and concepts, this is a unique guide to some of the twenty-first century's most compelling ideas.

 

Less and More: The Design Ethos of Dieter Rams >>

Gutes Design ist innovativ. Gutes Design macht ein Produkt verständlich. Gutes Design ist ästhetisch. Gutes Design macht ein Produkt brauchbar. Gutes Design ist unaufdringlich. Gutes Design ist ehrlich. Gutes Design ist langlebig. Gutes Design ist konsequent bis ins letzte Detail. Gutes Design ist umweltfreundlich. Gutes Design ist so wenig Design wie möglich. Die zehn Designthesen von Dieter Rams sind heute noch so relevant wie vor 20 Jahren, als er sie erstmals formulierte. In seiner über 40-jährigen Tätigkeit bei Braun hat sich Dieter Rams zweifellos als einer der einflussreichsten Designer des 20. Jahrhunderts etabliert. Seine klare und elegante visuelle Sprache hat nicht nur das Produktdesign über Jahrzehnte geprägt, sondern ebenso das grundlegende Verständnis davon, was Design überhaupt ist, kann und soll.

   
 

Der Designwert >>
Autoren: Burkhard Jacob, Prof. Dr. Peter Zec

Wie Design den Unternehmenswert steigert und was wir von den besten Designunternehmen lernen können, erläutern die beiden Autoren. Sie unterstreichen am Beispiel unterschiedlicher Branchen die Bedeutung des Designs als treibende Kraft für wirtschaftliches Wachstum und Wertschöpfung.

 
   
 

Codes. Die geheime Sprache der Produkte >>
Autoren: Christian Scheier (Autor), Dirk Bayas-Linke (Autor), Johannes Schneider (Autor)

Warum wirken grüne Pillen besser als gelbe und wieso erhöht schon der Anblick eines Energie-Drinks den Blutdruck? Lesen Sie, wie Farben, Produkte und Slogans von Kunden wahrgenommen werden, Codes entstehen und was wirklich über den Verkaufserfolg entscheidet. Führende Neuromarketing-Spezialisten weisen Ihnen den Weg dazu. Sie zeigen Ihnen, wie sich die neuesten Erkenntnisse aus Kulturwissenschaft, Psychologie und Hirnforschung für die Werbung nutzen lassen.

 

Creating Desired Futures. How Design Thinking Innovates Business >>
Autor: Michael Shamiyeh

Das Buch stellt die Frage, wie man mit Design – hier nicht verstanden als ein Prozess der Formgebung sondern als ein iterativer Prozess des Lernens und der Kreation – in der Lage ist, Geschäftsmodelle grundlegend zu erneuern. Experten aus international führenden Unternehmen, wie Arup, IDEO, Nike, Shell Innovation Research und Siemens, sowie aus den Bereichen Consulting, Forschung und Lehre, präsentieren ihre Erkenntnisse im Zusammenhang mit dem Thema Design-Thinking. Neben einem Schwerpunkt über den operativen Charakter der Designmethodik, hebt das Buch die Relevanz des Design Ansatzes für Managementpraxis und –bildung hervor. Praktische Fallbeispiele ergänzen das Buch.

   
  Designplanung: Prozesse und Projekte des wissenschaftlich-gestalterischen Arbeitens >>
Autoren: Ulrich Kern und Petra Kern

Was haben Streichhölzer mit Ökonomie zu tun? Was verbindet Kuscheltiere mit Strategie? Und wie beeinflussen Studiengebühren die Selbsterfindung von jungen Kreativen? Scheinbar entlegene Themen richten die Autoren auf den gemeinsamen Fokus Designplanung aus. Vorgestellt wird ein Konzept für die Ausbildung der methodisch-strategischen Seite im Design. Hierzu gehören Planungsmethoden als handwerklicher Ort, Projektentwicklung als schöpferische Zeit und Designmanagement als vernetzender Raum. Anwendungsbeispiele aus der Designlehre konkretisieren die wissenschaftliche Perspektive. Rund 70 Projekte von 100 Studierenden sind anschaulicher Beleg und Illustration. Ziel ist eine Stärkung der methodisch-strategischen Kompetenz junger Gestalter/innen. Zeigt doch die aktuelle Diskussion um die Entwicklung zur Kreativwirtschaft, dass Designer/innen immer mehr Aufgaben als Führungskräfte zu übernehmen haben.
   
 

Praxis des Designmanagements >>
Herausgeber: Tom Sommelatte

Noch nie war Design so notwendig wie heute. Doch: Ist Originalität in der Produktgestaltung bereits Design? Und führt diese Vorstellung zu Wettbewerbsvorteilen, die sich auch langfristig sichern lassen? Wer Design nur auf »life style« reduziert und als Stilbezeichnung für bestimmte Produkte des Konsumgüterbereichs versteht, verkennt das strategische Potenzial des Designs. Es untersucht wie man eine Designstrategie entwickelt und im Unternehmen dauerhaft verankert, wie sich der Designprozess in die Innovationabläufe des Unternehmens integrieren lässt, wie Designressourcen organisiert werden und auf welche Weise eine Designkultur entwickelt wird.

Neun ausführliche Unternehmensbeispiele (Lufthansa, brand eins, der MINI von BMW, Metabo, dm-drogerie markt, Linde Material Handling, Dräger Medical, Porsche Design und designaffairs) illustrieren, welche Handlungsfelder sich erfolgreich für die strategische Nutzung von Design ableiten lassen.

   
 

Design im Marketing - Mittel zum Zweck >>
Autor: Rudolf Greger

In diesem Buch zeigt Rudolf Greger auf, dass umfassendes Design nicht beim bloßen Design des Aussehens eines Produktes aufhört. Besonders in Zukunft müssen vielmehr auch die Prozesse rund um das Produkt (Bedienbarkeit, Komfort, Verkaufs- und Serviceprozesse) ins Design einbezogen werden.

   
Buchcover_Erfolgsfaktor Design-Management 

Erfolgsfaktor Design-Management - Ein Leitfaden für Unternehmer und Designer >>
Autor:   Brauer, Gernot

Dieses Praxisbuch vermittelt Grundwissen über die Zusammenhänge von Markt und Design, über die Evaluation der Qualität von Designern, Produktdesign, Unternehmensdesign und über die Implementierung und das Management von Design in der Firma. Gutes Design ist von grosser Effizienz: es profiliert im Wettbewerb und spricht für Qualität. Ein Angebot strahlt, eine Ware wird begehrlich, eine Organisation unverwechselbar.
Veranschaulicht wird, was gute Designer auszeichnet, wo man sie in Deutschland, in Österreich und der Schweiz findet und wie man mit ihnen erfolgreich arbeiten kann. Auch die Kosten guten Designs werden erörtert. Ein Buch, das Unternehmern, Managern, Planern und Designern umfassend aufzeigt, was Design leisten und wie man es als wirkungsvolles Management-Instrument einsetzen kann.

   
Buchcover_Designmanagement 

Designmanagement - Die Kompetenzen der Kreativen >>
Autoren: Dr. Ulrich Kern, Petra Kern

Designleistungen sind heute zweifellos ein wichtiger Faktor für Innovation und Markterfolg. Doch wie werden kreative Ideen zu Einkommen? Mit dieser Leitfrage setzten sich die Autoren Ulrich und Petra Kern in „Designmanagement - die Kompetenzen der Kreativen“ auseinander. Dabei gelingt es ihnen erstmalig Theorie der Professionalität und Berufspraxis im Design miteinander zu verknüpfen - ein deutlicher Vorteil gegenüber bisherigen Büchern, die zu diesem Thema auf dem Markt erschienen sind. Denn Designaufgaben sind immer auch Managementaufgaben - dies gilt im Produkt- und Kommunikationsdesign genauso wie im Mode- und Schmuckdesign sowie in der Architektur. Theoretische Erläuterungen und praktische Fallbeispiele zeigen den Weg von der gestalterischen Kompetenz in Konzept und Entwurf bis zur unternehmerischen Leistung, wie Auftragsbeschaffung und Erlangung von Wettbewerbsvorteilen.



Best Practice Beispiele


 

Industrial Design >>  
Autor: Paolo Piva

Dieses Buch richtet den Fokus auf eine Evaluierung und Aufarbeitung der Ausbildung an der Angewandten im Kontext der österreichischen und internationalen Designlandschaft und basiert auf der Auseinandersetzung mit Produkten und Profilen der AbsolventInnen und StudentInnen sowie der Analyse des vielschichtigen Berufsbildes.

 

 

Deconstructing Product Design: Exploring the Form, Function, Usability, Sustainability, and Commercial Success of 100 Amazing Products >>
Autoren: William Lidwell, Gerry Manacsa

Dieses Buch zeigt dem Leser das Design und die funktionalen Elemente und Innovationen von 100 überaus erfolgreichen Produkten auf. Der Aufbau des Buches ermöglicht es sich rasch einen Überblick über die wichtigsten Merkmale eines Produktes zu machen. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf den positiven, sondern auch auf den negativen Eigenschaften von Produkten.

   
  

Rework >>
Autoren: Jason Fried, David Heinemeier Hansson

Jason Fried und David Heinemeier Hannson, zwei Unternehmer der Web 2.0 Generation, teilen hier ihre Erfolgsgeheimnisse und räumen mit vielen feststehenden Axiomen auf, z.B. der Notwendigkeit einer strikten strategischen Planung.

   
 

The Making of Design: Vom Modell zum fertigen Produkt >>
Herausgeber: Gerrit Terstiege

Das Buch liefert eine detaillierte Darstellung von Design-Prozessen: Anhand von 25 Making of-Beiträgen aus den unterschiedlichsten Branchen deckt es die Schwerpunkte Möbel-Design, Transportation Design und Haushaltsgeräte ab. Renommierte Designer wie Konstantin Grcic, die Bouroullecs, Stefan Diez, Hella Jongerius und Sir Norman Foster zeigen Schritt für Schritt, wie sie für Vitra, Grundig, Jura oder Authentics Produkte entwerfen, mit welchen Mitteln sie visualisieren und wie sich Projekte in der Modellphase verändern. Dazu ein Interview mit Design-Legende Dieter Rams über realisierte und nicht realisierte Braun-Produkte.

   
 

red dot design yearbook 2009/2010: Bd 1: living / Bd 2: doing >>
Autor: Peter Zec

Die Designer dieser Welt sind ständig auf der Suche nach neuen Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit. Die Bücher living und doing, ein zweibändiges Set, präsentieren deren beste Arbeiten:
Living präsentiert Produkte, mit denen wir uns zuhause umgeben und die unseren globalen Lebensstil verschönern. Preisträger aus den Bereichen Möbel, Leuchten, Garten, Architektur und Sanitär.
Doing zeigt die Produkte für einen stilvollen Alltag im Kommunikationszeitalter mit Preisträgern aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Kommunikation, Computer, Life Science, Medizin, Büro, Industrie und Handwerk.
Mit zahlreichen Abbildungen, praktischen Hintergrundinformationen und ausführlichen Interviews mit den Designern bieten beide Bände einen umfassenden Überblick zu Innovationen und Trends. Dem Leser bietet sich die einmalige Gelegenheit, selbst über das beste Design zu entscheiden.

   
 

Industriedesign und Ingenieurwissenschaften: Technisches Design in Forschung, Lehre und Praxis >>
Verlag: TUPpress Verlag der Wissenschaften Dresden

Technisches Design ist eine tragfähige Verbindung zwischen Industriedesign und Ingenieurwissenschaften, dessen Kern das ganzheitliche Entwerfen von technischen Produkten und Prozessen ist. Die in diesem Buch enthaltenen Beiträge thematisieren wesentliche Aufgaben und Chancen bei der Integration von Industriedesign und Ingenieurwissenschaften in unterschiedlichen Modellen. Berichtet wird über Ansätze und Beispiele aus Lehre und Praxis; zielgerichtete Methoden und erfolgreiche Vermittlung zwischen den Disziplinen werden ebenso behandelt wie komplexe Analyse- und Entwurfsbeispiele. Einen weiteren Schwerpunkt der Beiträge stellt der Einsatz der "virtual" und "mixed reality" in der Produktentwicklung dar.

   
 

brand.design - Pocket guide für Design und Markenkommunikation
Autor: Thomas Duschlbauer
Herausgeber: Netzwerk Design & Medien
Publikation bestellen >>

Viele heimische Klein- und Mittelunternehmen verfügen zwar über erhebliches innovatives Potenzial, haben jedoch noch kein Bewusstsein für die Bedeutung von Industrial Design entwickelt. In diesem Pocketguide sollten prominente Beispiele demonstrieren, dass Industrial Design zu einem klaren Wettbewerbsvorteil verhelfen kann.

   
Buchcover_red dot design yearbook 2007/2008 

red dot design yearbook 2007/2008 >>
Dieses Buch gibt einen fundierten Überblick über die aktuelle Designszene – und macht einfach Lust auf Design. Es zeigt die neuesten Produkte der internationalen Branchen – von Möbeln über Leuchten, Autos, Maschinen und Wellness bis hin zu Sport, Mode und Accessoires. Es steckt voller spannender Geschichten darüber, wie neue Produkte entstehen.
>> mehr Informationen



Firmenprofil/-portraits


  

Geht nicht gibt's nicht! So wurde Richard Branson zum Überflieger. Seine Erfolgstipps für Ihr (Berufs-) Leben >>
Autor: Richard Branson

Die Karriere des Richard Branson startete 1968 mit der Eröffnung eines kleinen Plattenladens namens Virgin Records im zweiten Stock eines Londoner Geschäftsgebäudes. Heute ist Richard Branson Chef einer der bekanntesten Firmengruppen der Welt. In diesem Buch lässt er den Leser an den Erfahrungen und Lektionen, die er auf seinem Weg gelernt hat, teilhaben. Bransons Erfolgsgeheimnisse sind einfach: Machs einfach: Glaube daran, dass Du alles erreichen kannst, was Du willst! Hab Spaß: Geh positiv an Sachen heran. Wenn etwas keinen Spaß macht, mach etwas anderes! Sei innovativ: Das System ist nicht heilig. Denke kreativ! Sei sexy: Egal was Du machst, mach es aufregend! Tu Gutes: Ändere die Welt, und wenn es nur im Kleinen ist!

 

Designer Profile 2008/2009: Industrial + Exhibition Design >>

Designer Profile ist seit 1998 das zweisprachige Standardwerk der Design-Szene in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Alle zwei Jahre präsentieren Designer aus den Bereichen Industrie, Messe- und Ausstellungen, Grafik und Multimedia ihre neusten Arbeitsideen und Erfolge. Das Buch ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für Entscheider im Management sowie für Agenturen, die sich schnell und zielgerichtet über das Leistungsspektrum potentieller Design-Dienstleister informieren möchten. Für Auftraggeber wie für Designer bietet es einen schnellen Überblick und kompakte Informationen, nicht nur mit schicken Bildseiten, sondern vor allem mit kompletten Adressen und tabellarischen Angaben zum Vergleichen, Finden und Archivieren. Ein nützliches Werk also.

   
Buchcover_360° Design Austria 

360° Design Austria – Artificial Atlas of Austrian Design
Autor: Designforum, Raiffeisenlandesbank NÖ, Bundesministeriums Wirtschaft & Arbeit

Dieses Buch ist eine fiktive Kartifizierung von zeitgenössischem österreichischem Design – von Alessandri bis Zumtobel, von Wien bis Vorarlberg, mit Abstechern nach New York und Hongkong. Es unternimmt Streifzüge durch die Landschaften von Graphic Design, Industrial Design, Multimedia Design, Interior Design und Experimental Design. Demografische Angaben und Benutzerhinweise werden mittels Legenden aufgeschlüsselt.

   
 

Sturm gegen den Stillstand >>
Autor: James Dyson

James Dysons Autobiografie will Mut machen, eigene Ideen zu entwickeln, an sie zu glauben und sie durchzusetzen. Anfang der 1980er Jahre erfand der Brite den Staubsauger neu, indem er ein Gerät ohne Beutel und mit stets konstanter Saugleistung entwickelte. Damit wirbelte er internationale Märkte auf, die bis dato von Geräten mit praktisch seit 1901 unveränderter Staubsaugertechnologie dominiert waren. Inzwischen wurden weltweit mehr als 10 Millionen Dyson-Staubsauger verkauft und Dyson ist in 35 Ländern präsent. Die Autobiografie handelt aber nicht nur von den Erfolgen sondern auch von gigantischen Kreditüberschreitungen, mangelnder Unterstützung seitens Politik und Banken, Zurückweisung durch große Firmen und Momenten persönlicher Krise. Das Buch ist die Geschichte eines persönlichen und geschäftlichen Triumphes, die nicht nur Designer, Erfinder oder Unternehmer inspirieren kann. Es bietet Einblicke in wirtschaftliche Strukturen und die Macht der Großkonzerne, in Strategien und Verhinderungen, und es zeigt, was ein Einzelner, der von seiner Idee überzeugt ist und der nicht aufgibt, bewirken kann.

   
 

Dumont Handbuch Design International: Marken, Macher, Klassiker von A-Z >>
Autoren: Bernd Polster, Markus Schuler und Claudia Neumann

Ein Kompendium und ein unerschöpflicher Fundus für Wissensdurstige, Kaufinteressierte, Designsüchtige, Studierende und Kreativprofis. 400 Porträts der bekanntesten Vertreter des internationalen Produktdesigns in einem aufwendig gestalteten Band. Erstmals werden nicht nur die Designer und Studios dargestellt, sondern auch die weltweit wichtigsten designorientierten Firmen. Das durchgängig vierfarbige Handbuch besticht durch eine bislang nicht bekannte Materialfülle. Über 2000 Abbildungen eröffnen ein einmaliges Panorama hochkarätiger Entwürfe, darunter klassische Automobile, Möbel, Glas, Keramik und technische Geräte, vom Stromlinienradio bis zum MP3-Player.



Markenmanagement


 

Meine Marke: Was Unternehmen authentisch, unverwechselbar und langfristig erfolgreich macht >>
Autor: Hermann H. Wala

Was machen Apple, Google und Co. anders als andere Unternehmen? Was steckt hinter dem Erfolg von Nespresso, Red Bull oder Starbucks? Die Spielregeln für starke Marken haben sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Nicht mehr die Großen fressen die Kleinen oder die Schnellen die Langsamen, sondern die »Wert-vollen« diejenigen, die es nicht schaffen, ihre Werte glaubwürdig zu transportieren. Unternehmen, die auf diesen Wandel keine Antwort geben, werden vom Markt verschwinden.

   
 

Was Marken unwiderstehlich macht - 101 Wege zur Begehrlichkeit >>
Autor: Klaus-Dieter Koch

Marken sind mehr als die Herkunftsbezeichnung eines Produkts, einer Dienstleistung. Sie spiegeln Emotionen, wecken Versprechen, geben dem Kunden Sicherheit bei einer Kaufentscheidung. Logisch, dass die Bekanntheit einer Marke, eines Logos all dies fördert. Dies ist aber nicht der wirklich entscheidende Punkt. Die Frage ist: Was macht eine Marke heiß, so begehrenswert, dass ein Kunde ohne Produkte mit diesem Label einfach nicht leben kann? Was macht einen Brand derart attraktiv, dass kein Konjunkturabschwung dessen Ausstrahlung oder Absatz schmälern kann? Und vor allem: Was macht eine Marke derart unwiderstehlich, dass sie selbst in gesättigten Märkten wachsen kann? Dieses Buch gibt die Antwort und beschreibt 101 Wege zur Unsterblichkeit einer Marke.

   
 

Das Diktat der Markenführung: 11 Thesendiskussionen zur nachhaltigen Markenführung und -implementierung. Mit einem umfassenden Fallbeispiel der Loewe AG >>
Autor: Frank Keuper

Ausgehend von einer Fallstudie, in der die herausragende Bedeutung der Markenführung und -implementierung am Beispiel der Marke Loewe dargestellt wird, stellen renommierte Autoren aus Wissenschaft, Praxis und Beratung elf Thesen zur Markenführung auf:
Der Inhalt Markenführung ist mutiges Unternehmertum, nicht risikoscheues Management! Marke ist Restrukturierungshebel, nicht Restrukturierungsopfer! Marke ist Vision, nicht Blick in den Rückspiegel! Markenführung ist Diktat, keine basisdemokratische Entscheidung! Markenführung ist ein Marathon, kein Sprint! Markenführung ist das Führen des Konsumenten, nicht das Geführtwerden durch den Prosumenten! Markenführung ist ressourcengetrieben, nicht einseitig marktgetrieben! Marke ist emotionale Erlebniswelt, nicht einfach nur Werbung! Marke ist stringente PoS-Gestaltung, nicht reine Verkaufsförderung! Marke bedeutet Veränderung in den Köpfen, nicht in der Professionalität! Markenführung ist nachhaltig, kein Quartalsdenken!

   
Buchcover_Markenpolitik 

Markenpolitik. Markenwirkungen - Markenführung - Markencontrolling >>
Autor: Carsten Baumgarth

Dieses Lehrbuch vermittelt mit Markenwirkungen, Markenentscheidungen, Markencontrolling und Markenkontexten dem Leser eine solide Basis, die das Verständnis komplexer Markenstrategien und aktueller Markenforschung verschafft. Zahlreiche Praxisbeispiele, kurze Fallstudien sowie Wiederholungs- und Vertiefungsaufgaben unterstützen den Lerntransfer.


Social Media


 

 > Being Social: Einfluss von Social Media auf Unternehmenskultur, Kommunikation und auf die Arbeitsplätze der Zukunft
Autoren: Anneliese Breitner, Michael Gattereder, Martin-Hannes Giesswein

Being Social ist ein Praxishandbuch, das die Nutzung von Social Media für unternehmensinterne Zwecke in Österreich erstmals aufgreift und mit einer Studie sowie Interviews mit Top-Unternehmen untermauert. Anders als andere Fachbücher ist dieses interdisziplinär (Kommunikation, Human Resources und IT) aufgebaut.

   
  Social Media für Unternehmer: Wie man Xing, Twitter, Youtube und Co. erfolgreich im Business einsetzt >>
Autor: Claudia Hilker

Die Macht der neuen Medien unternehmerisch nutzen. Das Internet hat die Geschäftswelt grundlegend verändert. Während Unternehmen früher ihre Zielgruppen nur durch teure Werbung erreichen konnten, bieten ihnen Soziale Medien wie Xing, Twitter oder Youtube heute zahlreiche neue , effektive und kostengünstige Wege, um Kunden direkt auf sich aufmerksam zu machen. Die Möglichkeiten von Blogs, Podcasting und viralem Marketing gehen weit über die des bisherigen Online-Marketings hinaus. Dieses Buch zeigt, wie man die neuen Chancen im Internet erkennt und das volle Potenzial der neuen Medien für Marketing, Vertrieb und PR erfolgreich ausschöpft. Es zeigt Trends und Möglichkeiten auf, Botschaften zu platzieren und zugleich die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu optimieren, und unterstützt Leser dabei, gezielt jene Lösung zu finden, die für ihr Unternehmen den jeweils größten Erfolg verspricht.
   
  

Socialnomics: Wie Social Media Wirtschaft und Gesellschaft verändern >>
Autor: Erik Qualman

Wie Social Media die Produktion, das Marketing und den Verkauf von Produkten verändern. Wie Unternehmen direkt mit ihren Kunden kommunizieren können. Mit Kraft der neuen Medien die Umsätze steigern und Marketingkosten senken. Das erste deutsche Buch, das die Auswirkungen der neuen Social Media aufzeigt. Social Media wie Facebook, YouTube, Twitter & Co. sind die Medien der Zukunft und verändern das Verhalten der Menschen grundlegend. Ein Hype, der auch im Marketing eine große Rolle spielen kann. Erik Qualman zeigt in diesem Buch die Auswirkungen von Social Media und wie diese gezielt genutzt werden können. Es ist wegweisend für jedes E-Marketing, das die neuen Herausforderungen der Social Media erfolgreich einsetzen möchte sowie für alle, die wissen wollen, was es mit Social Media auf sich hat.

   
 

Social Media Marketing: Strategien für Twitter, Facebook & Co >>
Autor: Tamar Weinberg

Blogs und Twitter, soziale Netzwerke und Social News Sites, Podcasts und Video-Podcasts. Social Media bieten Unternehmen vielfältige neue Möglichkeiten für die Kommunikation mit ihren Kunden, bringen aber auch Herausforderungen mit sich: Welche Kanäle muss ein Unternehmen oder eine Organisation heute nutzen, um seine Zielgruppen effektiv zu erreichen? Wie sieht eine erfolgreiche Positionierung im Social Web aus, und wie gelingt ein lebendiger Austausch mit der Online-Community? Diese Fragen beantwortet Tamar Weinberg auf praxisnahe und inspirierende Weise.



Ökodesign


 

> Konsumgut Nachhaltigkeit: Zur Inszenierung neuer Leitmotive in der Produktkommunikation
Autor: Moritz Gekeler

Produkte sind die Medien der Konsumkultur - sie erzählen uns Geschichten. Seit einigen Jahren ist hierbei "Nachhaltigkeit" ein dominantes Erzählthema. Dieser Band geht den Inszenierungsstrategien von Unternehmen nach, die mithilfe von Produktdesign, Werbung und Marketing von der Nachhaltigkeit erzählen.

   
  Die nächste industrielle Revolution: Die Cradle to Cradle-Community >>
Autor: Michael Braungart

Das Cradle to Cradle-Designkonzept ist eine grundlegend neue Herangehensweise zur Herstellung ökologisch intelligenter Produkte, die zu einer umfassenden Produktqualität führt und eine nahezu 100%-ige Rückgewinnung aller Inhaltsstoffe ermöglicht anstatt diese als Abfall zu deponieren, zu verbrennen oder geringwertiger zu recyceln. Produkte und Materialien können als technische oder biologische Nährstoffe in Kreisläufen zirkulieren von der Wiege zur Wiege (cradle to cradle) und nahezu unbegrenzt wiederverwendet werden. In Die Cradle to Cradle-Community werden Produkte von internationalen Unternehmen, die ihre Produktion seit Jahren nach dem Cradle to Cradle-Design optimieren, vorgestellt und kommentiert. Das Buch möchte einerseits das Prinzip "Von der Wiege zur Wiege" einem breiten Publikum bekannt machen, andererseits dessen Praktikabilität anhand einer bereits bestehenden umfangreichen Produktpalette unter Beweis stellen.
   
 

Design ecology! Neo-grüne Markenstrategien >>
Autorinnen: Jutta Nachtwey, Judith Mair

Ökologie und Nachhaltigkeit rücken zunehmend in den Fokus der Unternehmenskommunikation. Dabei haben die alten visuellen Klischees des Öko-Design gründlich ausgedient. Wie man Corporate Green kommuniziert, machen viele Bio-Firmen vor. Mit moderner Bildsprache in stilistischer Vielfalt sprechen sie radikal veränderte Zielgruppen zeitgemäß an. Design ecology! präsentiert rund 70 internationale Marken von kleinen, selbst gemachten Labels bis hin zu global agierenden Brands, die beispielhaft zeigen, wie sich das wachsende Bedürfnis nach Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit sowie das Interesse an sozialen und ethischen Fragestellungen durch Kommunikations- und Designstrategien aufgreifen und zielgruppengerecht beantworten lässt. Neben diesen Highlights der neo-grünen Bewegung der 00er Jahre stellt es Standpunkte und Visionen von Beobachtern und Involvierten vor und gibt einen Überblick, was Designer beachten müssen, um umweltfreundlichere Lösungen für Printmedien und Verpackungen zu entwickeln.

   
 

Victor Papanek: Design für die reale Welt: Anleitungen für eine humane Ökologie und sozialen Wandel >>
Autor: Victor Papanek

Victor Papaneks „Design for the Real World" zählt international zu den meist gelesenen Designbüchern aller Zeiten. Das Buch basiert auf dem Erwachen eines alternativen Designbegriffs vor dem Hintergrund des aufkommenden Postfordismus und der New Social Movements. Neben einer breiten Kultur- und Konsumkritik greift Papanek soziale und ökologische Prinzipien für eine partizipatorische, dezentralisierte und demokratisierte Designpraxis auf. Verstärkt durch die aktuelle Auseinandersetzung mit Fragen des Klima- und Umweltschutzes, gewinnt Papaneks Werk zunehmend an Bedeutung.



Designstudien


 

Das Design der Gesellschaft >>
Autoren: Stephan Moebius, Sophia Prinz

Dieses Buch stellt erstmalig verschiedene kultursoziologische und -theoretische Zugänge sowie exemplarische Fallstudien vor, die unterschiedliche Aspekte des Designs beleuchten - etwa soziale und kulturelle Gebrauchskontexte, Praktiken des Entwurfs, Fetischisierungsprozesse und ethisch-politische Fragen.

   
  Food Design XL >>
Autoren: Sonja Stummerer und Martin Hablesreiter

Warum sind Pizzas rund und Fischstäbchen rechteckig? Warum teilen wir die Torte anders als wir Brot schneiden? Auf diese und ähnliche Fragen gab das im Jahr 2005 erfolgreich lancierte und mit internationalen Preisen ausgezeichnete Buch "Food Design" bereits erste Antworten. Nun präsentieren die engagierten Autoren die an Umfang, Größe und Zweisprachigkeit zugenommene Maxi-Ausgabe. „Food Design XL" zeigt auf, wie Form, Farbe, Geruch, Konsistenz, Verzehrgeräusche, Herstellungstechnik, Geschichte und Geschichten das Design von Lebensmitteln beeinflussen. Denn mehr als eintausend Mal pro Jahr – vor jedem Essen – zerschneiden, zerkochen, verrühren oder kombinieren, also verändern wir bewusst das essbare Angebot der Natur. Der menschliche Wille, Essbares zu gestalten, unterscheidet uns von allen anderen Lebewesen. Seit tausenden von Jahren sind wir also alle Food-Designer.
   
Buchcover_Designstudie 

Designstudie „Design in Österreich"
Die Designstudie „Design in Österreich“ verschafft einen Überblick über das kreative Potential des österreichischen Designs und seine wirtschaftliche Bedeutung.  Design entwickelt sich immer mehr zum Werkzeug der Differenzierung von Unternehmen am Markt. Dadurch hat sich speziell in den letzten Jahren, die mit Design verbundene Kreativwirtschaft aller Mitgliedsstaaten der EU gleichermaßen als wirtschaftlicher Impulsgeber und Identitätsstifter etabliert.



Designrecht


 

Urheberrecht für die Praxis: Alles, was Sie wissen müssen >>
Autor: Thomas Höhne, Sascha Jung, Alexander Koukal, Georg Streit

Das Buch bietet eine Darstellung des gesamten Urheberrechtsgesetzes, wobei die tägliche Arbeit mit dieser Materie im Vordergrund steht. Die wesentlichen Inhalte jeder Regelung sind am Beginn eines Abschnitts zusammengefasst. Dadurch erhält der Leser einen raschen Überblick und findet sich im Gesetzestext schneller zurecht.

   
 

Urheberrecht für Designer: Einführung in das Designrecht >>
Autor: Karl-Nikolaus Peifer

Das vorliegende Werk stellt die Grundzüge des rechtlichen Schutzes von Design dar. Es erläutert Grundkonzepte wie Schutzbedürfnis, Schutzfähigkeit von Design, Schutzrechtserwerb, Schutzumfang, Bearbeitungsbefugnisse, Nutzung durch Dritte, Verletzungsfolgen, Verletzungsprozesse. Durch wichtige Praxistipps und einer Vielzahl von lehrreichen Beispielen hilft dieses Werk sich schnell und doch gründlich in diesem Rechtsgebiet zurechtzufinden.

   
Buchcover_Designers' Alphabet 

Designer´s Alphabet >>
Autor: Friedrich W. Siebeke

Das Handlexikon „Designers’ Alphabet“ enthält Definitionen und Erklärungen zu mehr als 700 wichtigen Begriffen, Namen und Schlagworten aus dem Bereich des Designrechts. Das Buch wurde vor allem für Desinger geschrieben, die zu den Rechtsfragen ihres beruflichen Alltags eine erste Orientierung suchen. Es ist aber auch für Rechtsberater gedacht, die sich in die komplexe Materie des Designrechts einarbeiten wollen. Die Erläuterungstexte sind auch für juristische Laien leicht verständlich und bewusst knapp gehalten.



Grafik- & Webdesign


  Website Boosting 2.0: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing >>
Autor: Mario Fischer

Die Zeiten, in denen man mit einfachsten Mitteln im Web Stroh zu Gold spinnen konnte, sind leider vorbei. Sie möchten mithilfe Ihrer Webseite erfolgreicher werden? Neue Kunden gewinnen? Mehr Umsatz und Gewinn machen? Mario Fischer zeigt Ihnen, wie Sie es besser machen: Sie erhalten umsetzbare Anleitungen, praxisnahe Erläuterungen und zahlreiche Beispiele, die nicht selten auch zum Schmunzeln anregen.
   
Buchcover_Editorial design 

Editorial design >>
Autor: Yolanda Zappaterra

„Editorial Design“ bietet alles, was man schon immer über das Thema wissen wollte. Die einführenden Kapitel über die Verschiedenen Formen und Editorial Design und die Anatomie einer Publikation dürften zwar in erster Linie Grafik-Studenten ansprechen. Aber auch für Profis ist dieses Buch interessant: Die Londoner Designerin Yolanda Zappaterra analysiert konkrete Beispiele von Designern und Kreativdirektoren und gibt nützliche Tipps für die Gestaltung von Covern, für Branding, Typografie und Stil.

Buchcover_Logo Design 

Logo Design Now! >>
Autor: Julius Wiedemann

Die besten Logos der Welt - Eine gelungene Marke ist der Schlüssel zum Erfolg. Ein gutes Logo kann alles und jeden veredeln, und das Design eines Logos ist Dreh- und Angelpunkt bei der Entwicklung eines neuen Produkts oder einer neuen Dienstleistung. Dieses umfassende Buch präsentiert Logos aus mehr als 30 Ländern und ordnet sie nach Themen - beispielsweise sozio-politische Bereiche, Food & Beverage, Technologie und Produkte für den Endverbraucher. Zudem enthält es Fallstudien über die Entwicklung und Umsetzung von Logos. Ein kompletter Index am Ende des Bandes listet die Logos aller erwähnten Firmen auf, ihre Designer und deren Internetseiten. Kein Grafikdesigner kann ohne dieses Werk arbeiten - und jeder, der sich für Design interessiert, findet hier visuelle Ideen in Hülle und Fülle. Wie sagte der Wissenschaftler Linus Paulin einst: "Um eine einzige gute Idee zu haben, muss man viele Ideen haben".

   
Buchcover_Barrierefreies Webdesign 

Barrierefreies Webdesign >>
Autor: Jan Eric Hellbusch

Dieses Buch bietet technische Grundlagen und Arbeitshilfen zur praktischen Umsetzung der gesetzlichen Standards und richtet sich in erster Linie an Web-Programmierer, Programmierer und Informatiker, aber auch an Grafiker und Designer.
Bei den Lesern werden Kenntnisse aus dem Bereich des Webdesign: Html, CSS und PC vorausgesetzt.



Innovation


   
 

>Design Driven Innovation: Changing the Rules of Competition by Radically Innovating What Things Mean
Autor: Roberto Verganti

Until now, the literature on innovation has focused either on radical innovation pushed by technology or incremental innovation pulled by the market. In "Design-Driven Innovation: How to Compete by Radically Innovating What Things Means", Roberto Verganti introduces a third strategy, a radical shift in perspective that introduces a bold new way of competing. Design-driven innovations do not come from the market; they create new markets.

   
 

Nur Tote bleiben liegen: Entfesseln Sie das lebendige Potenzial in Ihrem Unternehmen >>
Autoren: Anja Förster und Peter Kreuz

Die Bestsellerautoren Anja Förster und Peter Kreuz zeigen in ihrem neuen bahnbrechenden Buch, wie durch radikal anderes Denken und Handeln eine fundamental andere Art des Managements gelingen kann. Heute müssen Unternehmen mit rasanten Veränderungen Schritt halten, um zu überleben. Aber zu selten vollzieht sich Wandel in Unternehmen chancengetrieben. Zu oft ist er punktuell und krisengetrieben und löst daher kein Problem dauerhaft. Unternehmen, die ihr lebendiges Potenzial entfesseln wollen, müssen maximale Innovationsfähigkeit auf allen Ebenen ermöglichen und Freiraum schaffen für die Initiative, Kreativität und Leidenschaft ihrer Mitarbeiter. Nur diese Unternehmen werden am Ende zu den Gewinnern zählen!

   
  Effectuation: Wie erfolgreiche Unternehmer denken, entscheiden und handeln >>
Autor: Michael Faschingbauer

Neues Werkzeug der Zukunftsgestaltung. Effectuation stellt die herkömmliche kausale Management-Logik (Ziele setzen – planen – umsetzen) auf den Kopf. Unternehmer beginnen dabei ohne feste Zielvorgaben, lediglich auf der Basis der eigenen Mittel zu handeln. Das Interessante daran: Gerade in schwer einschätzbaren Situationen erzielt die neuartige Methode bessere Ergebnisse. Das Buch stellt Effectuation als theoretisches Prinzip unternehmerischen Handelns vor und illustriert anhand branchenübergreifender Fallstudien die praktischen Anwendungsmöglichkeiten.
   
 

Der Zukunftscode >>
Autoren: Gerdum Enders, Dirk Hampel

 Der ZUKUNFTSCODE eröffnet eine neue Perspektive für das Verständnis und die Steuerung von Marktprozessen. Die Grundidee: Jedes System hat seinen Code, und der Code steuert die Unternehmensevolution. Die zukünftige Herausforderung: Systeme codieren. Lernen Sie die überraschenden Vorzüge von Systemcoding® für sich zu nutzen. Die Methode wurde über Jahre wissenschaftlich entwickelt und hat sich von Swatch bis Leonardo bewährt. Detaillierte Case-Studies und Tools zeigen, wie Systemcoding in der Praxis funktioniert: visuell, inspirierend, praktisch.

   
 

CLOU: Strategisches Ideenmanagement in Marketing, Werbung, Medien und Design: Wie innovative Ideenschmieden die Alchemie der Kreativität nutzen. >>
Autor: Mario Pricken

Der Erfinder des Rads war ein Idiot. Der, der die nächsten drei erfand, war ein Genie, meint Guy Kawasaki. Mario Pricken geht weiter und fragt, wie genial derjenige war, der die Bremsen erfand oder der, der es möglich machte, die Bremsenergie in der Autobatterie zu speichern. Wie entsteht Creative Culture? Wie führt man Teams zu mehr Kreativität? Was steht dem Sprudeln der Ideen im Weg? Und wie räumt man das aus dem Weg? Wie müssen Briefings aussehen, dass sie Kreativität freisetzen und nicht einengen? Wie steuert man Kreativprozesse und in welcher Umgebung entsteht Kribbeln im Kopf? Seit dem Erscheinen ihres Bestsellers Kribbeln im Kopf sind Mario Pricken und Christine Klell hochdotierte international tätige Kreativberater. Sie arbeiten für Kunden wie Ikea, red bull oder nike, sie setzen dort Kreativenergie frei, steuern Kreativprozesse und beobachten, woran es selbst in Unternehmen, die als hot spots gelten oft scheitert. Zum Beispiel an der Diktatur der Sicherheit. Mit wie viel mehr Energie könnten Sie Ideen voran treiben, wenn Sie den irrealen Wunsch aufgeben würden, in die Zukunft sehen zu wollen, um Fehler zu vermeiden, die es so gar nicht gibt oder die schlicht unvorhersehbar sind?

 

Strategisches Industriegüterdesign: Innovation und Wachstum durch Gestaltung >>
Autor: Günter E. Moeller

Produktdesign wird von vielen Industrieunternehmen immer noch vernachlässigt. Dabei haben Unternehmen wie Bosch, Festo, Gildemeister, Heidelberg, MAN und viele andere mehr in den letzten Jahren bewiesen, dass dem Design gerade auch im Industriegüterbereich eine wichtige Bedeutung zukommt. Dies gilt nicht nur für die Entwicklung neuer industrieller Produktlösungen, sondern auch für die allgemeine Unternehmensentwicklung, weil das Design die Qualitätswahrnehmung, die Preisbereitschaft, den Innovationserfolg, die Markenstärke und damit auch den Umsatz und Gewinn von Industrieunternehmen positiv beeinflusst. Das Buch setzt genau an diesen Herausforderungen an und zeigt Wege für ein neuartiges, strategisch orientiertes Designverständnis in Industrieunternehmen auf. Ausgehend von einem umfassenden Überblick über den aktuellen Stand von Forschung und Praxis präsentieren die Autoren zahlreiche Fallstudien aus der Praxis, in denen Industriegüterunternehmen ein strategisches Design vorbildhaft zur Steigerung der eigenen Innovations- und Wachstumskraft genutzt haben. Dabei werden wichtige Methoden, Instrumente und Verfahren vorgestellt, mit denen Praktiker ein strategisches Industriegüterdesign konsequent im eigenen Unternehmen umsetzen können.

   
  Die Magie der Innovation: Erfolgsgeschichten von Audi bis Zara >>
Autor: Stephan Scholtissek

Die Formel innovativer Erfolgsunternehmen: Stephan Scholtissek präsentiert zwanzig echte Innovationsgeschichten und zeigt, wie Erfindungen durch richtige Weichenstellungen zum Markterfolg wurden. Er erzählt von spektakulären Produkt-, Service- und Marketinginnovationen etwa die Geschichte von Audi, Bionade und Villeroy & Boch und berichtet von inspirierenden Prozess- und Geschäftsmodellinnovationen etwa denen von Evonik, Puma und Zara.
   
  Schwungrat: Wie Design-Strategien die Zukunft der Wirtschaft gestalten >>
Autor: Hartmut Esslinger

"Schwungrat" ist ein Leitfaden für Unternehmen, um sich in Zeiten neuer Kundenbedürfnisse und gestiegener Anforderungen zu orientieren und neu auszurichten. Indem der Autor, Hartmut Esslinger (er ist einer der wichtigsten Industriedesigner und Berater der Welt), ein Netz aus beruflichen und privaten Erfahrungen webt, ermöglicht er Einblicke in die Zusammenarbeit zwischen weltweit erfolgreichen Führungskräften und kreativen Designern und Beratern. In "Schwungrat" zeigt Esslinger auf, dass Erfolg in Unternehmen innovative, kreative Prozesse und nachhaltige Veränderungen braucht, deren Wurzeln im Bereich Design und Gestaltung liegen.
   
 

Wachstum. Märkte schaffen/Partner finden/Perspektiven öffnen >>
Autor: Christoph Seeger

Wie können Unternehmen wachsen? Ist es sinnvoll mit externen Partnern zu kooperieren? Oder sollte man eher neue Produkte entwickeln? Renommierte Autoren haben für den Harvard Businessmanager ihre Antworten zusammengetragen. In Analysen, Essays, Fallbeispielen und Interviews wird erklärt, wie auch mit kleinem Budget Innovationen angestoßen werden und was Manager in punkto Nachhaltigkeit vom Waldbesitzer Prinz zu Salm-Salm lernen können. Mit Beiträgen von Gary Hamel, Bolko von Oetinger, Werner Reinartz , V. Kumar und Fritz Kröger.